Roadtrip München: Carmen & Ingo, Nadia Meli und Julia & Gil

Als ich Anfang des Jahres von dem geplanten Roadtrip der Hochzeitsfotografen Carmen & Ingo zusammen mit Nadia Meli erfuhr, war für mich sofort klar: DA muss ich hin.

Als sich dann noch herausstellte, dass die Gastredner für München keine anderen als das Fotografenpaar Julia & Gil sein werden, war ich sicher, dass der Abend in München grandios werden wird. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Arbeiten aller drei (oder genauer gesagt fünf) Hochzeitsfotografen begleiten mich schon seit meinen Anfängen und nun würde ich sie alle an einem Ort versammelt endlich persönlich kennenlernen.

Die Vorfreude war daher riesengroß, als ich um kurz nach 15 Uhr den Vortragsraum betrat.

 Carmen & Ingo – Der Markt interessiert sich nicht für dich!

Den Anfang machten Carmen & Ingo, denen man sofort anmerkte, dass sie ein perfekt eingespieltes Team sind und super miteinander harmonieren. Sie legten, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, offen, wie sie ihren Weg in den Vollzeitjob Hochzeiten zu fotografieren bestritten und wie sie damals kalkuliert hatten. Zentraler Punkt war jedoch, niemals stehen zu bleiben, sich ständig weiterzuentwickeln und seinen eigenen Platz auf dem Markt zu finden. Das erzählten beide mit ihrer unbeschreiblich netten österreichischen Art, dass man von ihrem Optimismus sofort angesteckt wurde.

Julia & Gil – Keep it simple

Auf diese beiden hatte ich mich schon sehr gefreut. Man merkte Gil seine 10 Jahre Erfahrung im Einzelhandel ab der ersten Sekunde an, denn er konnte reden und reden und reden und…. Aber das tolle daran war, es machte alles Sinn, eröffnete einem neue Perspektiven und war dazu noch verdammt unterhaltsam. Woher sie ihre Inspiration nehmen wurde genauso behandelt, wie auf was sie bei ihren Fotos achten und welche Zielgruppe sie ansprechen wollen. Besonders beeindruckt hat mich die Aussagen, dass sie schöne Fotos für sich machen und nicht für die Kunden. Denn wenn ihnen die Bilder gefallen bekommt der Kunde auch das, was er gebucht hat. Eine Perspektive, die ich auf jeden Fall in meine Fotografie übernehmen werden…

Nadia Meli – Sei ein Macher

Den Abschluss machte die bezaubernde Nadia Meli. In ihrem „Psycho-Vortag“ ging es um die Frage: Wie werde ich erfolgreich? Doch dazu muss jeder einzelne erstmal definieren, was Erfolg für ihn ist. Denn den EINEN Erfolg gibt es nicht. Nadia gab dazu auf lustig Weise Tipps, wie man seinen eigen inneren Widerstand überwindet und zu einem Macher wird.

Persönliche Gespräche

Doch das wirklich tollste an dem Abend war, dass man sich mit allen Vortragenden danach austauschen konnte. Alle waren entspannt, bodenständig und beantwortetet alle Fragen, die man hatte und das ganze in in einer familiären Atmosphäre.

Gleichzeitig konnte ich Fotografen kennenlernen, die ich sonst nur aus der Online-Welt kannte. Und so kam es, dass um uns herum schon alles abgebaut war, als wir (zur Freude der Angestellten nach Mitternacht endlich) nach Hause gingen.

 

Liebe Nadia, ich bin total begeistert von deiner herzlichen und liebevollen Art und es war toll sich mit dir zu unterhalten.

Lieber Ingo, vielen Dank für deine sehr hilfreichen Tipps und Ratschläge, das war sehr inspirierend.


#istmiregal #siegerpose #ananas

 


Andreas Benker | Photography – Hochzeitsfotograf aus Bamberg

Auch Interesse an einem Shooting oder einer Hochzeitsreportage?
-> hier direkt und unverbindlich anfragen <-

VORHERIGER BEITRAG
NÄCHSTER BEITRAG
TYPE AND HIT ENTER